Nachrichten

documenta fifteen - bdla-Exkursion am 1. und 2. Juli 2022

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Am Freitag, 1. Juli 2022 und Samstag, 2. Juli 2022, laden die Stadt Kassel und der bdla zu einer Exkursion in die documenta-Stadt Kassel ein.

Die nordhessische Stadt wird 2022 wieder Gastgeberin der documenta sein. Vom 18. Juni bis zum 25. September kommenden Jahres öffnen sich Türen und Tore und Freiräume zu der weltweit bedeutendsten Ausstellung zeitgenössischer Kunst.

ruruHaus, Kassel, 2021. © Nicolas Wefers

 

Die documenta fifteen wird von Tag zu Tag sichtbarer im Kasseler Stadtraum, präsenter im Alltag ihrer BewohnerInnen und aller Kunstinteressierten. So hat der Ticketverkauf begonnen und immer neue Ausstellungsstandorte kommen hinzu; der Kasseler Osten – die „Werkbank“ von Kassel genannt – rückt erstmals verstärkt in den Fokus der Kunstausstellung.

Dazu agiert das Künstler*innenkollektivs ruangrupa aus Jakarta, welches die 15. Ausgabe kuratiert.

Auf dem Weg zur documenta fifteen lädt ruangrupa gemeinschaftsorientierte Kollektive, Organisationen und Institutionen aus aller Welt ein, miteinander lumbung – indonesischer Begriff für eine gemeinschaftlich genutzte Reisscheune – zu praktizieren und an neuen Nachhaltigkeitsmodellen sowie kollektiven Praktiken des Teilens zu arbeiten.

Erfreuen Sie sich schon heute am „Vorprogramm“ der docuemta fifteen und bleiben Sie neugierig auf das ruruHaus als Ausgangspunkt und Wohnzimmer der documenta fifteen sowie Fridericianum, documenta Halle, das Naturkundemuseum im Ottoneum, die GRIMMWELT, das Museum für Sepulkralkultur und alles, was der industriell geprägte Osten der Stadt Neues zu bieten hat.

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ