Landschaftsarchitektur

Studium und Beruf

© Parco Dora, Turin; Planung: Latz + Partner, Foto: Ornella Orlandini

Landschaftsarchitektur

Studium und Beruf

Landschaftsarchitekten verändern mit ihren Ideen die Welt. Sie schaffen grüne Oasen und neue Freiräume für Mensch und Natur: Stadtplätze und Parks, Skateranlagen und Radwege, renaturierte Flüsse und Biotope.

Landschaftsarchitektur studieren heißt: vielseitig, kreativ und interdisziplinär tätig sein. Das Studium vermittelt mit Projektarbeit, praktischen Übungen und Exkursionen die ganze Bandbreite des Berufes: Von der Umweltplanung, dem Design urbaner Räume über Pflanzen- und Bodenkunde bis hin zu Bautechnik und Städtebau.

Landschaftsarchitekten sind gesuchte Generalisten. Ein vielfältiges Studium und lebenslange Weiterbildung sorgen für eine erfolgreiche Karriere. Absolventen stehen im In- und Ausland viele Wege offen.

Der bdla bietet Studierenden und Berufseinsteigern eine Juniormitgliedschaft in den bdla-Landesverbänden, damit sie von Anfang an hilfreiche Kontakte und fachliche Expertise für die eigene Karriere nutzen zu können. Nach der Ausbildung finden junge Landschaftsarchitekten im bdla kompetente Beratung und kollegiale Unterstützung.

Faszination Studium

Landschaftsarchitekten vereinen das Know-how aus vielen Disziplinen.

Mehr

Berufseinstieg

Landschaftsarchitekten werden dringend gesucht. Absolventen stehen viele Karrierewege offen.

Mehr

Nachwuchswettbewerbe

bdla-Landesverbände richten regelmäßig Nachwuchswettbewerbe aus.

Mehr

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ