bdla

Netzwerke

Der bdla versteht sich als Netzwerk von Landschaftsarchitekten für den fachlichen Dialog und als Forum für die kollegiale Zusammenarbeit.

Darüber hinaus sind der Verband und seine Mitglieder in viele externe Netzwerke und Institutionen eingebunden.

Auf nationaler Ebene arbeitet der bdla kontinuierlich in Dachverbänden und anderen überverbandlichen Strukturen mit. Hierzu zählt beispielsweise die Verbänderunde der deutschen Architekten- und Planerverbände. Zu aktuellen Themen engagieren sich der bdla und seine Mitglieder regelmäßig in informellen Kompetenznetzwerken. Kooperationen werden auch im Bereich der Fortbildung mit Ministerien, Hochschulen und Verbänden gepflegt.

Auf internationaler Ebene ist der bdla, neben der Bundesarchitektenkammer, aktiv in der International Federation of Landscape Architects IFLA und in der IFLA Europe. Die IFLA vertritt als einziger Verband die Landschaftsarchitekten weltweit und in Europa.

International Federation of Landscape Architects IFLA

Die IFLA vertritt als einziger Verband die Landschaftsarchitekten weltweit. Ihr Ziel ist es, die Aktivitäten der Mitgliedsorganisationen bezüglich globaler Themen zu koordinieren. Als non-profit-organisation engagieren sich in der IFLA Landschaftsarchitekten aller Kontinente ehrenamtlich. Ergänzend zur Weltebene ist sie in vier regionale Organisationen (European Region, Americas Region, Asian and Pacific Region, Africa and Middle East Region) gegliedert. Gemäß der IFLA-Mission soll das Berufsfeld der Landschaftsarchitekten gestärkt und insbesondere die „Best Practice“ von Landschaftsarchitektur beworben werden. Die Fähigkeiten der Landschaftsarchitekten und die Bedeutung ihrer planerischen Tätigkeit werden der Öffentlichkeit präsentiert. Die IFLA definiert sich als globales Netzwerk für den professionellen Austausch von Ideen und Informationen. Intensive Beziehungen pflegt die IFLA zur UNESCO, UN-Habitat, IUCN, ICOMOS und dem Council of Europe. Der bdla ist seit 1954 Mitglied in der IFLA.

www.iflaonline.org/

IFLA Europe. The European Region of IFLA

In der IFLA Europe sind die Verbände der Landschaftsarchitekten aus den Mitgliedsländern des Council of Europe (COE) organisiert. Die IFLA Europe ist aus der EFLA (European Foundation for Landscape Architecture) hervorgegangen. Die EFLA war 1989 gegründet worden, der bdla war Gründungsmitglied. Das gemeinsame Ziel ist es, ein aktives Netzwerk für Landschaftsarchitektur in Europa zu entwickeln. Im Besonderen ist die IFLA Europe damit befasst, einen hohen Qualitätsstandard in der Ausbildung und beruflichen Praxis sicherzustellen und fortzuentwickeln. Zu den Aufgaben der IFLA Europe gehört es, die akademische Ausbildung europaweit zu fördern sowie den professionellen Austausch in Europa zu stärken. Als ein weiterer Schwerpunkt gilt, die Interessen von Landschaftsarchitekten gegenüber der EU zu vertreten und insbesondere die für das Berufsfeld relevante europäische Politik zu beeinflussen.

www.iflaeurope.eu

Weiterführende Links zur internationalen Szene der Landschaftsarchitektur:

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ