Hessen

© Coolsingel Rotterdam ©West 8

Veranstaltungsreihe "Internationale Landschaftsarchitektur 2022 - Mobilitätswandel schafft Freiraum!" DAM Frankfurt

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Bietet die Verkehrswende Raum für neues Grün?

In unserer Gesellschaft verändern sich persönliche Gewohnheiten, die Mobilitätsformen gar strukturell. Man bleibt zum Arbeiten zu Hause, benutzt für Erledigungen das Fahrrad. Man kauft online ein und holt sich die Welt in die eigenen vier Wände. Mobilität wandelt sich, in das bis vor kurzem noch unvorstellbare Gegenteil: Straßen werden hier und da – meist noch experimentell - zugunsten individueller Fortbewegungsformen zurückgebaut.
 
Der dann nicht mehr nur vom Straßenverkehr besetzte öffentliche Freiraum wird als Insel mit komfortabler, meist noch temporärer Aufenthaltsqualität mit Grün entwickelt. Neue Radschnellwege und Mobilitätshubs, die eine möglichst nahtlose Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel ermöglichen, benötigen jedoch auch Raum und stehen nicht selten mit den Belangen von Landschafts- und Naturschutz sowie anderen Begehrlichkeiten der Gesellschaft in Konkurrenz.

Die Profession der Landschaftsarchitekt:innen ist interdisziplinär mit den planenden Berufen aktiv, unsere Städte, Dörfer und Siedlungen diesen Herausforderungen an die gebaute Umwelt und an die Anforderungen des Klimawandels, der Energiewende sowie dem daraus resultierenden Mobilitätswandel anzupassen.

© Coolsingel Rotterdam ©West 8

© Coolsingel Rotterdam ©West 8

RINN - Hessen

Werbung

Wir benötigen Konzepte zur Gestaltung und Raumbildung unseres Umfeldes bis zum Landschaftsbild, wenn wir den Zwängen an die neuen Mobilitätsräume, Lösungen gegenüberstellen wollen.Wie sieht die Mobilität der Zukunft, die moderne lebenswerte Stadt und der ländliche Raum aus? Welchen Mix aus Verkehrsmitteln aller Arten muss der Freiraum in seiner gestalterischen Ausprägung bewerkstelligen können?
 
Die Vortragsreihe im DAM führt uns zu Beispielen, Konzepten und Visionen von Expert:innen aus den Bereichen der Forschung, der Landschaftsarchitektur, Stadt- und Verkehrsplanung in der Beziehung der Mobilität zum Freiraum, die neu, manchmal überraschend, sind. Sie ist ein Plädoyer, sich der komplexen Aufgabe des Mobilitätswandels zur Neu- und Umgestaltung von Freiraum zu einer lebenswerten Umwelt zu stellen und Planungsbeteiligte, Betroffene, Politik und Gesellschaft gleichsam mitzunehmen.

Veranstaltungsort
Deutsches Architekturmuseum
DAM Ostend, Henschelstraße 18, 60314 Frankfurt am Main
! Das Museum am Schaumainkai ist zurzeit geschlossen. Sie finden uns im DAM OSTEND !

Programm

Die Veranstaltungsreihe ist ein Kooperationsprojekt des Deutschen Architekturmuseums DAM in Frankfurt und dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla, Landesverband Hessen.

Stream bei YouTube
Die bisherigen Vorträge sind ganz unten im Text unter den jeweiligen Terminen abrufbar:
22.09.2022  - "Stadt formt Mobilität formt Stadt..." Martin Randelhoff und
13.10.2022  - "Mobilität und Städte. Ein grüner Traum?" Dr. oec. Florian Leser


Donnerstag, 22.09.2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortragsabend
Stadt formt Mobilität formt Stadt - wie autogerecht ist Planung heute?
Martin Randelhoff
ARGUS Stadt und Verkehr Hamburg, ARGUS Studio

Donnerstag, 13.10.2022, 19.00 – 21.00 Uhr

Vortragsabend
Mobilität und Städte. Ein grüner Traum?
Dr. oec. Florian Leser
Zukunft-Fabrik.2050
Cluster Lead Die Zukunft von Mobilität und Städten, Frankfurt/Main

Donnerstag, 24.11.2022, 19.00 – 21.00 Uhr

Vortragsabend
CLOVER21: ein Manifest zur Gestaltung der Stadt des 21. Jahrhunderts
Christian Dobrick
Senior landscape architect, West 8, Rotterdam

Donnerstag, 15.12.2022, 19.00 – 21.00 Uhr

Vortragsabend
Auf dem Lande ohne eigenes Auto – geht das?
Lola Meyer
urbicon.com, Universität Kassel
Fachgebiet Architekturtheorie und Entwerfen

Wir danken für die freundliche Unterstützung der Veranstaltungsreihe

Medienpartner

Latitude: 0
Longitude: 0