Sachsen-Anhalt

Studentenwettbewerb Mitteldeutschland 2021/22

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Schwammstadt – Ideen für die Welterbestadt Quedlinburg

The Sponge City – Ideas for the UNESCO World Heritage of Quedlinburg

Bildquelle: ibd Ingenieurbüro für Bauwesen Dipl.-Ing. Lars Deuter, wir danken für die Erlaubnis der Veröffentlichung

Auslobung zum 01.09.2021

Kolloquium vor Ort: 05.11.2021

Abgabe der Arbeiten: 01.03.2022

Summe Preisgeld: 2.700 Euro sowie Sachpreise

Einladung zum Pflicht-Kolloquium am Freitag, den 5. November 2021

Treffpunkt und Ort des formalen Teils des Pflicht-Kolloquiums

am Freitag, 05. November 2021  
Kaiserhof, Großer Saal,
Pölle 34, 06484 Quedlinburg

Zeitplan:

11:00   Vorzeitiger Einlass mit Möglichkeit für nicht getestete Teilnehmer einen Test in Gegenwart des Veranstalters durchzuführen

11:30   Einlass, Empfang mit kleinem Büffet

12:30   Beginn, Begrüßung durch den BDLA und
Grußwort von Thomas Malnati, Fachbereichsleiter Bauen, Stadtentwicklung und Welterbe der Welterbestadt Quedlinburg

13:00   Einführung und Fachvorträge, u.a. Lars Deuter, ibd Ingenieurbüro für Bauwesen Quedlinburg

14:00   Erste Diskussion, Aussprache

14:30   Beginn der Stadtführung vom Kaiserhof mit Torsten Schmelz, Welterbestadt Quedlinburg

ca: 15:30 Gruppenbild vor dem Rathaus während der Führung

Hinweise für den Kaiserhof finden sie auf der Seite: https://www.kaiserhof-qlb.de/

Es gelten die 3G Regeln. Dort wo der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann bitten wir um das Tragen einer Maske.
 
Alle Teilnehmer sollen sich zur Absicherung der Organisation bitte mit E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 2. November 2021 anmelden.
 
Wie empfehlen eine selbstorganisierte Übernachtung in Quedlinburg um genügend Zeit zu haben sich mit der vielschichtigen Aufgabe vertraut zu machen und sich auch über die eigene Hochschule hinweg auszutauschen.

Für potentielle Teilnehmer, die diesen Termin aus dringenden persönlichen Gründen nicht einhalten können, wird auf Antrag ein gemeinsamer Ersatztermin vor Ort in der Folgewoche angeboten.
 
Ganz herzliche Grüße aus Sachsen-Anhalt
vom Vorbereitungsteam des BDLA-Sachsen-Anhalt
Prof. Erich Buhmann
Vorsitzender BDLA Landesgruppe Sachsen-Anhalt

Auslobung und Unterlagen

Hier haben wir Ihnen alle Unterlagen zusammengestellt:

https://www.dropbox.com/sh/rvmgea7jgmjfg0s/AAAFdE4HN7Ox_zx_hvadoFHBa?dl=0

Im Ordner Auslobungsunterlagen sind eingestellt:

  • 1_Auslobung
  • 2_Fotos (Bestandsfotos sortiert in Vertiefungsbereiche)
  • 3_Plangrundlagen (ALKIS, Luftbilder, Planungshöhen, Stadtgrundkarte dwg, Themenkarte pdf, Zeichnungsgrundlage: Schwammstadt-Plan zip Datei)
  • Schwammstadt-Plan09.2021-Blatt 1.pdf
  • Blatt I (A 0 Hochformat)
  • Entwurfsstrategie Altstadt Quedlinburg
  • Inhalt:
  • Lageplan M 1:1000
  • Darstellung freiraumplanerischer Lösungsvorschläge Schwammstadt und klimaresiliente Altstadt, Wettbewerbsgebiet mit Vertiefungsbereich und Potenzialflächen
  • Schwammstadt-Plan09.2021-Blatt 2.pdf
  • Blatt II (A0 Hochformat)
  • Inhalt:
  • Maßnahmenkatalog Schwammstadt – klimaresiliente Stadt
  • Selbsterklärende Darstellung der Maßnahmen in Skizzen, Piktogrammen, Schnitten (Darstellungsform frei wählbar) mit Verortung in der Altstadt
  • und
  • Vertiefungsbereich M 1:500 (Marktkirchhof mit Kornmarkt)
  • Lageplan M 1: 500
  • Entwurfsdarstellung der entwickelten Maßnahmen an konkreten Gestaltungsbeispielen
  • Entwurfserläuterung in zwei verschiedenen Darstellungsformen: Schnitt- oder Schnittansicht, räumliche Darstellung oder Perspektive
  • 4_Quellen Auslobung (10 Karten oder Berichte)
  • 5_Allgemeine Quellen
  • Auslobungsunterlagen komplett als zip-Datei (800 MB)

Frau Catharina Bankert-Hahn, der Stadt Quedlinburg und dem Büro Deuter ist für diese Zusammenstellung zu danken.

Für die Vorbereitungsgruppe der BDLA Landesgruppe Sachsen-Anhalt

Prof. Erich Buhmann

Kurzbeschreibung der Aufgabenstellung

Unsere Städte werden vom Klimawandel immer stärker betroffen sein. Höhere Lufttemperaturen, weniger Niederschläge, mehr Starkregen- und Hochwasserereignisse werden in den kommenden Jahren verstärkter auftreten. So kam es in den vergangenen Jahren in verschiedenen Stadtgebieten der Welterbestadt Quedlinburg bei großen Regenereignissen immer wieder zu Überschwemmungen.

Die Welterbestadt Quedlinburg sucht daher Ideen der Studierenden der Landschaftsarchitektur für mehr Resilienz in der mittelalterlichen Stadt.

Die historische Altstadt gehört als UNESCO-Welterbe zu den größten Flächendenkmälern Deutschlands. Es gilt, Ideen zu entwickeln, wie Prinzipien der Schwammstadt in einem steinernen, mittelalterlichen Stadtgefüge wie Quedlinburg umgesetzt werden können, um das Stadtklima zu verbessern. Wie können Regenwasserrückhalt, Entsiegelung, Versickerung und Verdunstung in einem Flächendenkmal angewendet werden?