Sachsen-Anhalt

bdla Studierendenwettbewerb Mitteldeutschland 2021/22 entschieden

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Die Wettbewerbsaufgabe lautete "Schwammstadt – Ideen für die Welterbestadt Quedlinburg". Gewonnen hat der Entwurf "PANTA RHEI, alles fließt" von Holger Rothamel, TU Dresden. Die Preisverleihung findet am 8. April in Quedlinburg statt.

Schnitt Marktkirchhof aus der Arbeit

Schnitt Marktkirchhof aus der Arbeit "PANTA RHEI, alles fließt". Grafik: Holger Rothamel

Am Freitag, den 25. März um 17:00 Uhr ist im Palais Salfeldt in Quedlinburg die Entscheidung über die Preisträger des Mitteldeutschen Studierendenwettbewerbs 2021/22 bdla für den Wettbewerb „Schwammstadt Quedlinburg – Ideen für die Welterbestadt Quedlinburg gefallen.

Nach sieben Stunden hatte die vierzehnköpfige Jury aus Vertreter*innen der Fachsparten: Landschaftsarchitektur, Architektur, Bauingenieurswesen und Denkmalpflege einstimmig entschieden, dass der Beitrag mit dem poetischen Zitat des griechischen Philosophen Heraklit, die umfassendste Antworten auf die heutigen Herausforderungen einer klimagerechten Welterbestadt Quedlinburg gibt. Hinter der Tarnnummer verbirgt sich der Landschaftsarchitekturstudent Holger Rothamel von der TU Dresden, dem wir hiermit ganz herzlich gratulieren möchten!

Beeindruckende Teilnehmerzahl, hohe Qualität der Arbeiten

Das Bewerberfeld mit 70 Studierenden aus fünf Hochschulen, die in Gruppen und Einzelarbeiten jeweils zwei Pläne mit einem Gesamtkonzept und mit Detaillösungen abgegeben mussten, hatte zahlreiche sehr hochwertige Arbeiten eingereicht. Die Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für Schutz vor extremen Starkregen, möglichst hoher Wasserrückhaltung und Erlebbarmachung von Wasser im Freiraum, war für die steinerne Innenstadt eine sehr komplexe Herausforderung. Bei den Einzellösungen reichte es nicht, nur die „Fachbuchlösungen“ sogenannter Schwammstadtprinzipien anzuwenden, die Jury sprach sich besonders für innovative und übergreifende Lösungswege aus.

Zwei weitere Auszüge aus der Arbeit „PANTA RHEI, alles fließt“ von Holger Rothamel, TU Dresden:

Grundriss Marktkirchhof. Grafik: Holger Rothamel
Schnitt Wordgarten. Grafik: Holger Rothamel

Die Liste der Preisträger des Mitteldeutschen Studierendenwettbewerbs bdla 2021/22

Erster Preis an Holger Rothamel; TU Dresden für die Arbeit
„PANTA RHEI, alles fließt“

Zweiter Preis an Amrei Stenz; TU Dresden für die Arbeit
„barrierefreies Wasserleitssystem für die denkmalgeschützte Altstadt Quedlinburgs“

Drei dritte Preise an
Yury Miranovich, Cech University of Life Sciences Prague für die Arbeit
„Blue-green walls of Quedlinburg“

an

Mona Schäfer, TU Dresden für die Arbeit
„Mit DREI Prinzipien zur Klimaresilienten Stadt Quedlinburg“

und an

Rahames Rodrigues Matos, MLA Anhalt University / Hochschule Anhalt
McKenna Elyce Montgomery, MLA Anhalt University / Hochschule Anhalt
Parham Salehi Farsani, MLA Anhalt University / Hochschule Anhalt
Mahmoud Madanisani, MLA Anhalt University / Hochschule Anhalt
Saeed Asgarpour Khansary, MLA Anhalt University / Hochschule Anhalt für die Arbeit
“RESTORE, RECHARGE and RETAIN to CLEAN and CONNECT”

Preisverleihung am 8. April 2022 und Ausstellung der Gewinnerentwürfe

Alle eingereichten Arbeiten werden ab dem 30. März 2022 für zwei Wochen in der Kulturkirche St. Blasi in Quedlinburg ausgestellt. Die Ausstellung ist täglich außer montags und dienstags von 10:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Zur öffentlichen Ehrung mit Preisverleihung am Freitag, den 8. April um 16.00 Uhr in der Blasiikirche werden die preisgekrönten Arbeiten durch die Preisträger*innen kurz vorgestellt. Die Preisverleihung wird von den Musikern*innen von THE MOO aus Quedlinburg umrahmt. Die Besucher*innen erhalten die Gelegenheit Ihr Votum zu den Wettbewerbsbeiträgen abzugeben.

Die Preisträger*innen erhalten Preisgelder von insgesamt 3.000 Euro und weitere
Präsente, welche Sponsoren und Auslober zur Verfügung stellen.

Unser besonderer Dank geht an die Jury! Jede Arbeit wurde ausführlich und interdisziplinär diskutiert. Nachfolgend wird der Jurybericht erstellt und allen Teilnehmer*innen zu Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden wir uns bemühen, neben der Ausstellung und der Präsentation im Internet, auch eine Broschüre mit den Arbeiten zusammen zu stellen.

Die Gesamtdokumentation aller Arbeiten wird unter folgendem Link erfolgen:
https://bdla.de/de/studium-beruf/nachwuchswettbewerbe/studentenwettbewerb-mitteldeutschland

Hier zunächst der aktuelle Stand im Austauschverzeichnis:

Link zum Bericht der Vorprüfung:
Unter diesem Link seht Ihr den formalen Bericht der Vorprüfung mit allen Arbeiten ohne Wertung zur Verfügung:
https://www.dropbox.com/sh/g93r3vphpfvntg1/AABuCtpTp7bVjjO5OJcc74a_a?dl=0

Der offizielle Bericht der Jury folgt bis zur Ausstellung.

Link zu den ersten Ausstellungsbildern:
Zur Einstimmung auf die Preisverleihung werden wir hier Bilder einstellen. Hier nur ein paar zufälligen Beispiele ohne Wertung der Auswahl:
https://www.dropbox.com/sh/zg9zkvycajxkvnf/AABDb3X1xdidm0ci1VdKa0Ida?dl=0

Der bdla Sachsen-Anhalt als Organisator dankt herzlich allen Unterstützer des diesjährigen bdla Studierendenwettbewerb Mitteldeutschland 2021/22. Die Thüringer Landesgruppe bereitet schon die Auslobung für 2022/23 vor.