Nachrichten

111 Jahre bdla. Fest am 12. April in Berlin

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

2024 begeht der bdla seinen 111. Geburtstag; gegründet 1913 als Bund Deutscher Gartenarchitekten BDGA, umbenannt 1972 in Bund Deutscher Landschafts-Architekten BDLA und nun Bund Deutscher Landschaftsarchitekt:innen bdla.

Grafik mit dem Schriftzug 111 Jahre bdla
Grafik: bdla

Dieses Jubiläum feiert der Verband am 12. April 2024 mit Mitgliedern sowie Freunden und Partnern im neu eröffneten Eierhäuschen im Plänterwald in Berlin. Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Landschaftsarchitektur und der Planerinnen und Planer stehen im Fokus des Events.

Nach der Begrüßung durch bdla-Präsident Prof. Stephan Lenzen dürfen wir gespannt sein auf die Laudatio von Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen Architekturmuseums, Frankfurt/Main. Im weiteren Verlauf des Abends wird die überarbeitete und aktualisierte Online-Ausstellung "111 Jahre Landschaftsarchitektur" freigeschaltet.

Am 13. April 2024 führt eine Exkursion Interessierte nach Potsdam.

Erstes Ziel ist in die Ausstellung „Karl Foerster. Neue Wege – Neue Gärten“, die anlässlich seines 150. Geburtstages von 9. März bis zum 18. August 2024 im Potsdam Museum präsentiert wird. Durch die Schau führt Heidi Howcroft, Landschaftsarchitektin bdla und Kuratorin der Ausstellung.

Karl Foerster-Garten in Potsdam-Bornim. © Heidi Howcroft

Es schließt sich eine exklusive Besichtigung von Haus und Garten der Familie Foerster in Potsdam-Bornim an. Abgerundet wird die Potsdam-Tour zu den Freianlagen des neuen Kunsthauses "DAS MINSK", die vom studio polymorph erläutert werden.

Latitude: 0
Longitude: 0

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ