Nachrichten

3. bdla-Pflanzplanertage am 21. und 22. Juni 2019 in Freising

Landschaftslabor am Glashaus, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising. Swantje Duthweiler

Begrünungskonzepte für die Stadt der Zukunft sind ein Thema in der Fachwelt. Die bdla-Pflanzplanertage vermitteln einen umfassenden Überblick über die wesentlichen Entwicklungen in der Planung von Gehölz- und Staudenpflanzungen.

Die 3. Veranstaltung dieser neuen bdla-Fortbildungsreihe findet am 21. und 22. Juni 2019 an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising statt. Namhafte Experten aus dem In- und Ausland referieren zu den Themen I) Pflanzung, Pflege, Ausschreibung und Abnahme, II) Darstellung von Pflanzplänen, III) Pflanzenkenntnisse, IV) Kreativität und Entwurf in der Pflanzplanung.

An die praxisorientierte Wissensvermittlung im Hörsaal schließt sich der Erfahrungsaustausch „im Beet“ an. Angeboten werden Exkursionen in Weihenstephaner Gärten sowie Exkursionen nach München und Augsburg.

Die Fachtagung wendet sich an Landschaftsarchitekten in Planungsbüros und Behörden sowie an Fachleute des Garten- und Landschaftsbaus, der Baumschul- und Staudenwirtschaft. Kooperationspartner sind der Bund deutscher Baumschulen (BdB), der Bund deutscher Staudengärtner (BdS), der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), die Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau (FLL) und die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

 


Förderer

 
 

Medienpartnerschaft

Ulmers Pflanzenmagazin Gartenpraxis

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ