Praktika- & Job-Börse

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kompetenzzentrum Social Urban Design
Angebot vom: 14.11.2018


Firma/Institution:

Hochschule Niederrhein

Ansprechpartner:

Professor Nicolas Beucker

Straße:

Reinarzstraße 49

Ort:

47805 Krefeld

Telefon:

Telefax:

Email:

nicolas.beucker@hs-niederrhein.de

Homepage:

www.hs-niederrhein.de


Beschreibung

Arbeitsverhältnis:

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kompetenzzentrum Social Urban Design

Informationen zu Tätigkeitsbereich, Kenntnissen, Ausbildung, Eintrittsdatum, Bewerbungsunterlagen, Bewerbungsschluss etc.:

Die Hochschule Niederrhein ist mit über 14.000 Studierenden, mehr als 80 Studiengängen und zehn Fachbereichen an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach eine der größten und leistungsfähigsten deutschen Fachhochschulen. Sie hat eine mehr als 150-jährige Tradition. Angewandte Forschung und projektorientiertes Studieren sind Grundlage unserer Wissensvermittlung. Durch die besondere Förderung interdisziplinärer Projekte stellen wir eine optimale Basis für Forschung und Lehre bereit. Die Hochschule Niederrhein verfügt über ein enges kooperatives Verhältnis zu Unternehmen, Kommunen und Institutionen in der Region.

Im Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein am Standort Krefeld ist im Rahmen des Forschungsprojektes „Public Life Smart Measurement“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters im Kompetenzzentrum Social Urban Design

befristet bis zum 31.03.2021 mit 60 v. H. (derzeit 23 Stunden 54 Minuten) der vollen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.


Ihre Aufgaben im Rahmen des Forschungsprojektes:
• Gesamtkoordination des Projektes
• Federführende Durchführung der Projektdokumentation
• Konzeption und Beratung bezüglich inhaltlicher Fragen zu nutzerorientierten Designprozessen für öffentliche Räume
• konzeptionelle und strategische Begleitung bei der Entwicklung eines Mustererkennungs-Systems für Aktivitäten in öffentlichen Räumen
• konzeptionelle Begleitung von Entwurfsarbeiten des Projektpartners mags AöR

Ihr Profil (zwingende Voraussetzung):
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium beispielsweise im Fach Design, Landschaftsarchitektur, Stadt- oder Raumplanung
• alternativ abgeschlossenes Bachelorstudium mit erster Berufserfahrung in den entsprechenden Tätigkeitsfeldern beispielsweise im Fach Design, Landschaftsarchitektur, Stadt- oder Raumplanung

Darüber hinaus ist wünschenswert:
• Erfahrungen im Projektmanagement
• Kenntnisse nutzerorientierter Stadtentwicklung
• Grundlegende Kenntnisse im Themenfeld „Smart Cities“
• Kenntnisse über die Gestaltung und Organisation von öffentlichen Planungsprozessen
• Kenntnisse von Methoden der soziologischen Stadtforschung
• Erfahrungen mit Verwaltungsprozessen

Sie sollten Freude am Umgang mit Menschen haben, teamfähig sein und über ein verbindliches kunden- und serviceorientiertes Auftreten verfügen. Kommunikative Kompetenz zeichnet Sie aus. Eine eigenständige, strukturierte und vorausschauende Arbeitsweise ist für Sie selbstverständlich.

Für fachliche Rückfragen steht Ihnen Herr Prof. Nicolas Beucker (E-Mail: nicolas.beucker@hs-niederrhein.
de) zur Verfügung.

Die hier geforderten Kenntnisse, Erfahrungen und Kompetenzen sind von Bewerberinnen und Bewerbern nachzuweisen oder zumindest im Bewerbungsschreiben zu benennen. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.
Die Eingruppierung erfolgt entsprechend der wahrzunehmenden Tätigkeiten und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Nähere Informationen finden Sie unter: https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/bezuegerechner Die Hochschule Niederrhein fördert Frauen und fordert sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden sie bevorzugt berücksichtigt, sofern
nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sowie Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber senden ihre Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.) – vorzugsweise auf elektronischem Wege – bis zum 27.11.2018 unter Angabe der Kennziffer 02/1-1118-1 an den Präsidenten der Hochschule Niederrhein, z. Hd. Frau Ellert, Reinarzstraße 49, 47805 Krefeld.

Ihre elektronische Bewerbung senden Sie bitte in einer PDF-Datei an bewerbung@hs-niederrhein.de.

Für den Fall der schriftlichen Bewerbung reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen
nicht erfolgt. Eine Vernichtung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird zugesichert.

 

 


© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]