Angebot vom: 24.11.2022

Landschaftsarchitekt*in oder Landespfleger*in als Abteilungsleitung (m/w/d) für den Aufgabenbereich Grün- und Landschaftsplanung beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln

Firma

Stadt Köln

Einsatzort

Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

Anstellung

Festanstellung

Kontakt

Nadine Gester
T: 022122125095
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Stellenbeschreibung

Landschaftsarchitekt*in oder Landespfleger*in als Abteilungsleitung (m/w/d) für den Aufgabenbereich Grün- und Landschaftsplanung beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen der Stadt Köln

Mach Köln – lebenswerter!
Beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen suchen wir ab sofort unbefristet eine*n Abteilungsleiter*in (m/w/d) für den Aufgabenbereich Grün- und Landschaftsplanung.

Die Aufgabe des Amtes mit seinen 900 Mitarbeiter*innen umfasst die gesamten Aspekte des kommunalen Stadtgrüns, des städtischen Forstes sowie der 55 Friedhöfe.
Das Aufgabengebiet der Abteilungsleitung beinhaltet insbesondere die Landschafts- und Grünordnungsplanung sowie die Grünplanung und Projektsteuerung und trägt damit maßgeblich zur Gestaltung und Zukunftsfähigkeit Kölns bei. Ihre künftige Abteilung, mit aktuell 32 Mitarbeiter*innen, umfasst des Weiteren das Kleingartenwesen.


IHRE ZUKÜNFTIGEN AUFGABEN:
SIE…
• leiten die Abteilung, üben die Dienst- und Fachaufsicht über die unterstellten Sachgebiete aus und übernehmen die Verantwortung für Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet
• entwickeln Strategien zu den Themen der Abteilung, übernehmen konzeptionelle Steuerungsaufgaben in Grundsatzangelegenheiten und fungieren als Ansprechpartner*in bei übergeordneten fachtechnischen Themen der Abteilung und Einzelfallentscheidungen in Fragen mit übergeordneter Bedeutung
• erstellen die Jahresplanung, tragen die Budgetverantwortung und übernehmen die Steuerung und Optimierung der Abläufe in der Abteilung
• setzen den Masterplan Grün um und entwickeln ihn weiter
• übernehmen das Konfliktmanagement zur Ausrichtung unterschiedlicher Prioritäten beziehungsweise Interessenlagen der in der Grünplanung beteiligten Akteur*innen in Einzelfällen mit besonderer Bedeutung
• koordinieren und steuern die Herbeiführung politischer Beschlüsse sowie die Beantwortung von Anfragen und Stellungnahmen und Sie vertreten das Amt in Ausschüssen, Bezirksvertretungen und übergeordneten Gremien sowie im Rahmen der systematischen Bürgerbeteiligung


IHR PROFIL:

Sie bringen ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtung Landschaftsarchitektur oder Landespflege entsprechend der BDLA-Liste (Bund deutscher Landschaftsarchitekt*innen vom 19.12.2019) mit.
Bei Beamt*innen wird zusätzlich die vorhandene Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des höheren technischen Verwaltungsdienstes Fachrichtung Landespflege vorausgesetzt.
Alternativ:
Zugelassen werden auch Absolvent*innen mit FH-Diplom oder Bachelor der Fachrichtung Landschaftsarchitektur oder Landespflege entsprechend der BDLA-Liste (Bund deutscher Landschaftsarchitekt*innen vom 19.12.2019) mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen, wenn sie
• über eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung in einem technischen Bereich verfügen und
• in mehreren (grundsätzlich mindestens drei) verschiedenen Aufgabenbereichen tätig waren und
• sich regelmäßig fachlich fortgebildet beziehungsweise qualifiziert haben.
Bitte weisen Sie im Rahmen ihrer Bewerbung nach, dass Sie die vorgenannten Kriterien erfüllen.
DARÜBER HINAUS IST UNS WICHTIG:
SIE…
• bringen eine nachgewiesene mehrjährige Erfahrung in der Führung von größeren Organisationseinheiten mit
• verfügen über Erfahrungen in der analytischen und konzeptionellen Bearbeitung von Aufgabenstellungen, der Optimierung von Planungsprozessen sowie der verantwortlichen Durchführung von Projekten
• bringen unternehmerisches Denken und Handeln mit, entwickeln Ziele, strategische Visionen und setzen die Erkenntnisse entsprechend um
• verfügen optimalerweise bereits über Kenntnisse des kommunalen Haushalts- und Vergaberechts und über Erfahrungen in der öffentlichen Präsentation von Projekten und in Verfahren der Öffentlichkeitbeteiligung
• bringen die Bereitschaft mit auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten an Veranstaltungen, Sitzungen und Terminen teilzunehmen
• sind eine ausgeprägt kooperationsbereite, kommunikations- und argumentationsfähige Persönlichkeit, die über ein sicheres Auftreten verfügt und darüber hinaus loyal und integer sowie überaus flexibel ist
• besitzen eine besondere Kompetenz zur Führung und Motivation von Mitarbeitenden, verfügen über Diversitätsüberzeugung, Genderkompetenz und fördern Individualität, Vielfalt und Inklusion

WIR BIETEN IHNEN:

Wir bieten Ihnen einen finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte und 41 Stunden für Beamt*innen.
Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe nach A 15 des Landesbesoldungsgesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen beziehungsweise nach Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Die Gehaltsspanne liegt in der Entgeltgruppe 15 (TVöD-VKA) zwischen 5.017,06 € (Erfahrungsstufe 1) und 7.144,27 € (Erfahrungsstufe 6).

Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.
Die Einstellung erfolgt unbefristet. Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.
Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung.
Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, regelmäßige Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.
Weitere Gründe, die für uns als Arbeitgeberin sprechen, finden Sie unter: http://www.stadt-koeln.de/benefits
Sie wollen noch mehr zu den Vorteilen einer Beschäftigung bei der Stadt Köln erfahren?

Fragen zum Verfahren beantwortet Ihnen gerne:
Frau Gester, Telefon 0221 / 221-25095
Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne:
Herr Dr. Bauer, Telefon 0221 / 221-26036

IHRE BEWERBUNG:

Wenn auch Sie Köln lebenswerter machen wollen, bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Kennziffer 1203/22-05-NaGe bis spätestens 04.12.2022 wie folgt:

Stadt Köln - Die Oberbürgermeisterin
Personal- und Verwaltungsmanagement
Bewerbercenter (111/22)
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln

oder bevorzugt jetzt hier online bewerben

https://bewerbungsportal.stadt-koeln.de/sap/bc/erecruiting/applwzd?PARAM=cG9zdF9pbnN0X2d1aWQ9MDA1MDU2OEFEMzgzMUVFRDk5OTdDMTNDRjU5NTVEODcmbG9nPVgmY2FuZF90eXBlPQ%3d%3d&sap-client=004
Wir fördern aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Vielfalt aller Menschen in der Verwaltung.

Daher begrüßen wir Bewerbungen von People of Color, Menschen aller Nationalitäten, Religionen und Weltanschauungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten, aller Altersgruppen sowie Menschen mit Behinderung. Ebenso freuen wir uns auf Bewerbungen von Personen mit familiärer Migrations-, insbesondere Fluchtgeschichte.

Die Stadt Köln ist Trägerin des Prädikats TOTAL E-QUALITY - Engagement für Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie des Zusatzprädikats DIVERSITY und des Zertifikats audit berufundfamilie – Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Im Berufsbereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind Frauen ausdrücklich angesprochen und gebeten, sich zu bewerben.
Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, die auch mit mobilem Arbeiten kombiniert werden können. Diese orientieren sich an den verschiedenen Lebensmodellen und den persönlichen und dienstlichen Belangen.
Wir unterstützen als öffentliche Arbeitgeberin mit unserer Inklusionsvereinbarung das Ziel, behinderte, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen in das Arbeitsleben einzugliedern. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Kontakt & Ansprechpartner

Stadt Köln
Nadine Gester

Willy-Brandt-Platz 2
50679  Köln
Deutschland

022122125095

nadine.gester@stadt-koeln.de
https://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/ausbildung-karriere-bei-der-stadt/stellenangebote/ingenieurwesen-architektur

zurück zur Liste

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ