Bayern

Architekturwoche A7. München, ab 25. Juni 2022

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Die siebte Architekturwoche (A7) bespielt den Münchner Stadtraum und Orte in der Region mit kleinen und großen Veranstaltungen, Interventionen und Aktionen.

Zum siebten Mal veranstaltet der Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) eine Architekturwoche, die sich vom 25. Juni bis 1. Juli 2022 dem „Stadtleben“ widmet — und damit der Frage, wie sich unser Verhältnis und unser Bewusstsein für den privaten und öffentlichen Raum der Stadt verändert hat. Als Kooperationspartner wird der bdla Bayern mit eigenen Programmpunkten vertreten sein.

© BDA München-Oberbayern

© BDA München-Oberbayern

Stadtweit verteilte „Satelliten“ bespielen den Münchner Stadtraum und Orte in der Region wie eine Bühne und initiieren mit Interventionen, Veranstaltungen und Aktionen einen unmittelbaren, gesellschaftlichen Dialog über die städtisch geformte Umwelt und provozieren, fordern und fördern Begegnung, Austausch und Auseinandersetzung.

Zentraler Treffpunkt der Architekturwoche ist das Isartor - es fungiert sowohl als Ort des legeren Austausches, wie auch für Fachvorträge, Diskussionsforen, Musik- und Filmveranstaltungen. Das vielfältige Veranstaltungsprogramm richtet sich gleichermaßen an Expert*innen und eine breite Öffentlichkeit. Große Eröffnung der Architekturwoche ist am 25. Juni 2022 um 18:00 Uhr am Isartorplatz in München.

Architektur verhandelt seit jeher Räume. Private Räume, öffentliche Räume, Zwischenräume. Räume, in denen Leben stattfindet. Räume in denen sich Gesellschaft konstituiert. In jüngster Vergangenheit hat sich unser Verhältnis und unser Bewusstsein für den privaten und öffentlichen Raum der Stadt erneut verändert. Viele haben ihre Stadt neu entdeckt, den Lebensraum anders erlebt. Was haben wir neu schätzen gelernt, welche Potenziale haben sich gezeigt? Welche Stadträume und Nischen wurden entdeckt und/oder erobert?

Die großen Aufgaben unserer Zeit zeigen, dass Lebensräume neu gedacht, diskutiert und verhandelt werden müssen. Nur im sozialen Miteinander, mit Gemeinsinn und kritischem Bewusstsein für unsere Erde können wir Krisen gemeinsam bewältigen. Es ist an der Zeit unsere Lebensweisen zu hinterfragen und Stellung zu beziehen für kreislaufbasierte, alternative Lebensmodelle, um gemeinsam Perspektiven zu entwickeln — für das Stadtleben von Morgen!

Die siebte Architekturwoche ist eine Initiative des Bund Deutscher Architektinnen und Architekten (BDA) mit dem Ziel, die Themen von „Architektur“ und „Stadtentwicklung“ aktuell, diskursiv, überraschend und fachübergreifend in die Öffentlichkeit zu tragen, um gemeinsam im Austausch Antworten zu finden.
Durch die enge Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München, der Bayerischen Architektenkammer sowie der Technischen Universität München (TUM) und dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten (BDLA) wird eine fachübergreifende Debatte und öffentlichkeitswirksame Aufbereitung der Themen gewährleistet. Schirmherr der siebten Architekturwoche ist Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München.

        

Weitere Informationen zur siebten Architekturwoche (A7) finden Sie in Kürze unter www.architekturwoche.org

Zentraler Treffpunkt: Isartor, München
Isartorplatz
80133 München

Latitude: 0
Longitude: 0

Bayerischer Landschaftsarchitektur-Preis 2020

Dokumentationsbroschüre des Wettbewerbs (56 Seiten, Download-Version)

PDF herunterladen