Angebot vom: 09.09.2019

Land NRW: Landespflegereferendarinnen/Landespflegereferendare

Firma

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Einsatzort

Schwannstr. 3
40476 Düsseldorf

Anstellung

Festanstellung

Kontakt

Herr Reen (Tel.: 0211 4566-460), Frau Wagner (Tel.: 0211 4566-530) oder Herr Seelig (Tel.: 0211 4566-537)
T: 0211 - 45 66 530
F: 0211 - 45 66 947
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

Stellenbeschreibung

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft,
Natur- und Verbraucherschutz
des Landes Nordrhein-Westfalen
beabsichtigt zum 01.04.2020
Landespflegereferendarinnen/Landespflegereferendare (w/m/d)
in den Vorbereitungsdienst Landespflege für das 2. Einstiegsamt in der Laufbahngruppe 2 einzustellen.

Ausbildungsbehörden sind die Bezirksregierungen Köln und Münster. Die Einstellung erfolgt als Beamtin bzw. Beamter auf Widerruf. Das Nähere regelt die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 im Verwaltungsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen, Fachrichtung Landespflege.

Ihr Anforderungsprofil:
In den Vorbereitungsdienst kann eingestellt werden, wer
- ein wissenschaftliches konsekutives Studium des Studiengangs Landespflege oder
einen inhaltlichen vergleichbaren Studiengang
- mit einem Diplom- oder Masterabschluss an einer Technischen Hochschule,
Universität oder einer Gesamthochschule,
- mit einem akkreditierten Masterabschluss an einer Fachhochschule (ein
Nachweis der Akkreditierung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen) oder
- mit einer nachweislich gleichwertigen, auch ausländischen Hochschulprüfung
mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossen hat.
- Nachgewiesene praktische Tätigkeit, hervorragende wissenschaftliche Leistung
oder Mitarbeit in einem Hochschulinstitut qualifiziert eine Bewerbung besonders.

Gesucht werden Bewerberinnen oder Bewerber, die bereit sind, während des Vorbe-reitungsdienstes ihre Befähigung zur Eigeninitiative, Teamarbeit, ihr Organisations-geschick, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick zu beweisen und zu vertiefen.

Auswahlverfahren:
Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. In das sich
anschließende Auswahlverfahren sind Elemente des Assessment-Center-Verfah-rens integriert. Dies bedeutet, dass Sie bei einer persönlichen Vorstellung in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Sie sollen dabei zeigen, wie Sie professionell in Berufssituatio-nen handeln.

Weiteres:
Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne von § 2 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch – (SGB IX) oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können (Grad der Behinderung von mindestens 30).
Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungs-geschichte.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen (u. a.
Lebenslauf, Nachweis der Hochschulreife, Zeugnis über die Hochschulvor- und –
abschlussprüfung mit Nachweis der Einzelprüfungen, ggfs. Diploma Supplement, Transcript of Records) in Kopie und ohne Bewerbungsmappe richten Sie bitte auf dem Postwege (keine E-Mail) unter Angabe des Aktenzeichens: I-2-1230 – 66/19 bis zum 06.11.2019 (Eingangsstempel bei meiner Dienststelle) an das

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft,
Natur- und Verbraucherschutz NRW
- Referat I-2 -
Schwannstr. 3
40476 Düsseldorf

Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen. Nach Abschluss des
Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.
Hinweis:
Der Vorbereitungsdienst endet mit der bestandenen oder der endgültig nicht bestan-denen Prüfung. Eine Übernahme nach Beendigung des Vorbereitungsdienstes in den Dienst des Landes Nordrhein-Westfalen kann nicht in Aussicht gestellt werden.

Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Reen (Tel.: 0211 4566-460), für Auskünfte zum Vorbereitungsdienst stehen Ihnen Frau Wagner (Tel.: 0211 4566-530) oder Herr Seelig (Tel.: 0211 4566-537) zur Verfügung.

Kontakt & Ansprechpartner

Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
Herr Reen (Tel.: 0211 4566-460), Frau Wagner (Tel.: 0211 4566-530) oder Herr Seelig (Tel.: 0211 4566-537)

Schwannstr. 3
40476  Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen

0211 - 45 66 530
0211 - 45 66 947

sylvia.wagner@mulnv.nrw.de
www.umwelt.nrw.de

zurück zu Liste

bdla Newsletter

  • regelmäßig
  • relevant
  • informativ