Programm Donnerstag, 18. Juli 2013

 
10:00 bis 13:00 Uhr
Zug um Zug: Münchens neue grüne Ader 
Radtour
 
Was über Jahrzehnte das Revier von Güterzügen und Heideschnecken war, ist seit Ende der 1990er Jahre eines der größten Umstrukturierungsgebiete innerhalb Münchens: die sogenannten "Zentralen Bahnflächen" zwischen Hauptbahnhof und dem Bahnhof Pasing. Beim Blick aus dem Zugfenster erkennt man, welche Dimensionen dieses Projekt hat. Auf einer kompetent geleiteten Radltour haben Sie nun Gelegenheit, die Qualitäten und Konzepte dieses Quartiers aus anderer Perspektive kennenzulernen. Der Schwerpunkt der Führung liegt auf dem Grün- und Freiflächenband, das vor allem nördlich der Bahntrasse entsteht und eine wichtige gliedernde und verbindende Funktion im Bereich der neuen Quartiere einnimmt. 
 
Mit: Ulrich Illing (Landschaftsarchitekt, LH München), Erhard Thiel (LH München), Ulrich Rauh (LH München), Klaus-D. Neumann (Landschaftsarchitekt)
 

Skatebowl im Arnulfpark. Bildnachweis: Kai Gettner
 
 
15:00 bis 18:30 Uhr
Neue Privatgärten in München
Bustour und Kurzspaziergänge
 
Anregung und unterschiedliche Philosophien der Gartengestaltung vermittelt diese Tour zu drei ausgewählten, privaten Gartenanlagen in Berg am Laim, Bogenhausen und Nymphenburg. Die Eigentümer öffnen ihre Pforten und ermöglichen einen Blick in ihre individuellen „Traumgärten“, während Ihnen die beteiligten Landschaftsarchitekten ihre Konzepte und Ideen vor Ort nahebringen. Dank der besonderen Gastfreundschaft des Landschaftsarchitekten Peter Kluska  wartet auf der letzten Station zudem ein kleiner Aperitif auf die Teilnehmer, bevor es zurück zur Architekturgalerie geht.     
 
Mit: Markus Schäf (Landschaftsarchitekt), Rolf Lynen (Landschaftsarchitekt'), Peter Kluska (Landschaftsarchitekt)
 
 

 
Demokratisches Grün – Olympiapark München
Herausgeberinnen: Stefanie Hennecke, Regine Keller, Juliane Schneegans
Jovis Verlag

 
 
19:00 bis 21:00 Uhr
Demokratisches Grün – Olympiapark München 
Lesung und Buchvorstellung 
 
Vier Millionen Besucher bestätigen jährlich die ungebrochene Attraktivität des 1972 im Zuge der Olympischen Spiele fertig gestellten Olympiaparks. Noch heute repräsentiert er ein modernes – demokratisches – Verständnis von öffentlichem Raum: in Besitz nehmbar, veränderbar, frei. Und wie kein anderer Park Münchens steht der Olympiapark für ein kongeniales Miteinander von Architektur, Landschaftsarchitektur und visueller Kommunikation. Doch wie sieht die Zukunft des Olympiaparks aus? Und wem gehört der Park eigentlich? Das Buch Demokratisches Grün – Olympiapark München diskutiert die Rolle, die der Olympiapark heute zwischen einem bedeutenden Denkmalensemble und einer viel genutzten und dringend benötigten innerstädtischen Parkanlage spielen kann. 
 
Begrüßung: Prof. Ingrid Schegk
Einführung: Prof. Regine Keller, TU München (Herausgeberin, mit Juliane Schneegans und Prof. Dr. Stefanie Henneke)
Lesung: Stefan Hunstein, Kammerspiele München

Ort: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30
 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

Haftungsausschluss
Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden oder Verletzungen, die durch die Teilnahme an den Veranstaltungen entstehen können.

Allgemeine Hinweise
Soweit nicht anders imn Programm angegeben, finden die Führungen und Veranstaltungen bei jedem Wetter statt. Bei allen Führungen werden wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk empfohlen.


 

 


Geschrieben am 16.05.2013 - geändert am 21.08.2013

 

© 2018 Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla

schließen [x]