Bayern

Bis 08. April bewerben: Bayerischer Landschaftsarchitektur-Preis 2024

UI-Optionen: Sponsorenfeld
Anzeige Text im Grid: Nein

Am 22. Januar 2024 hat der bdla Bayern zum 3. Mal den Bayerischen Landschaftsarchitektur-Preis ausgelobt. Kooperationspartner sind die Bayerische Architektenkammer und der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau in Bayern, Medienpartner ist Garten + Landschaft (Georg Media).

Schirmherr 2024 ist Christian Bernreiter, Bayerischer Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr.

Der Bayerische Landschaftsarchitektur-Preis ist ein Ehrenpreis, der seit 2020 im zweijährigen Rhythmus vergeben wird. Neben dem Hauptpreis werden Auszeichnungen in sechs Kategorien (Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung / Pflanzenverwendung und Biodiversität / Bauen im Bestand und Kreislaufwirtschaft / Grüne und Blaue Infrastruktur / Freiräume für Menschen / Experimentelle Landschaftsarchitektur und Bauen im Detail) vergeben.

Der Preis würdigt Projekte und Planungen in Bayern, die sich durch innovative, nachhaltige und klimagerechte Außen- und Landschaftsräume hoher Qualität sowohl in der Neuanlage als auch im Bestand auszeichnen. Der bdla Bayern lädt zudem ausdrücklich die junge Generation von Planer:innen zu einer Wettbewerbsteilnahme ein, um ihre beruflichen Ideale und Visionen zu fördern.

Einreichung: Alle Informationen zum Wettbewerb sind unter www.bdla.de/bayerischer-landschaftsarchitektur-preis/2024 abrufbar. Dort können dann auch die detaillierten Auslobungsunterlagen eingesehen und Projekte eingereicht werden.
Die Einreichungsfrist endet am 08.April 2024.

Neu ab 2024: Die Entscheidungen über den Hauptpreis und die Gewinner:innen der Kategorien erfolgt per Juryentscheid.

Für die Jury wurden berufen: Doris Grabner (Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin, Juryvorsitz), Prof. Dr. Swantje Duthweiler ( Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Pflanzenverwendung), Daniel Oden (Ministerialdirigent, Leiter der Abteilung Staatlicher Hochbau am Bayerischen Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr), Theresa Ramisch (Chefredaktion Garten+Landschaft, M.A. Stadtplanung), Katja Aufermann (Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin - für Büro Liebald + Aufermann, Gewinner des Bayerischen Landschaftsarchitektur-Preises 2022), Prof. Dietmar Straub (University of Manitoba, Department of Landscape Architecture), Prof. Thomas Hauck (TU Wien, Forschungsbereich Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung), Michel Hinnenthal (Landschaftsarchitekt), Roberto Kaiser (Landschaftsarchitekt) und als stellvertretendes Jurymitglied Prof. Klaus Loenhart (TU Graz, Landschaftsarchitektur am Institut für Architektur und Landschaft).

Ebenfalls neu ist der Publikumspreis. Alle interessierten Personen können vom 08. Juli bis 23. August 2024 abstimmen und aus den nominierten Projekten ihren "Publikumsliebling" ermitteln.

Die Preisverleihung findet am 27. September 2024 als Festveranstaltung auf der Landesgartenschau Kirchheim statt. Die offizielle Bekanntgabe der Preisträger:innen erfolgt dort sowie im Anschluss auf dieser Website.

Latitude: 0
Longitude: 0